Sicherheit / Zertifikate

Bei uns wird der Arbeitsschutz groß geschrieben.

Im Jahr 1994 wurde eine Arbeitsschutzorganisation eingeführt, die folgende Punkte umfasst:

  • Eine vertraglich hinzugezogene Sicherheitskraft besucht mit den Disponenten unsere Kunden und erstellt Besuchsprotokolle.
  • Unsere Disponenten besuchen Seminare der Verwaltungsberufsgenossenschaft und werden als Personalentscheidungsträger ausgebildet.
  • Der Arbeitsmediziner Herr Dr. Gernhold untersucht unsere Mitarbeiter nach verschiedenen arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen (z.B. G:20 Lärm).
  • 1995 wurde Herr Sascha Klockenbrink bei der Verwaltungsberufsgenossenschaft zur Sicherheitsfachkraft ausgebildet und übernahm den Bereich Arbeitsschutz.
  • 1997 gingen wir noch einen Schritt weiter und führten ein Qualitätsmanagement mit integriertem Arbeitsschutz nach DIN ISO 9002 ein. Nach der erfolgreichen Prüfung durch den TÜV erhielten wir das Zertifikat.
  • 1998 ließen wir uns von der Verwaltungsberufsgenossenschaft überprüfen, was auch von Erfolg gekrönt war.
  • Unsere Mitarbeiter erhalten alle eine persönliche Schutzausrüstung und bei Bedarf auch eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung.
  • Die unbefristete Erlaubnis zu Arbeitnehmerüberlassung seitens des zuständigen Landesarbeitsamtes liegt vor.

Die Verwaltung des Arbeitsschutzes

erledigen wir mittels der AÜG - Software prosoft, die in sehr vielen Punkten nach unseren Wünschen eingerichtet wurde.

Wichtige Information:
Hervorzuheben ist unsere Bankbürgschaft über EURO 50.000,00 (siehe Anlage) zu Ihrer Sicherheit.

Sie wissen sicherlich, dass Sie als Entleiher haftbar sind, wenn der Verleiher (Zeitarbeitsunternehmen) Insolvenz anmeldet. Das kann für Sie sehr teuer werden! Sie müssen die Krankenkassenbeiträge und die Verwaltungsberufsgenossenschaftsbeiträge nachzahlen, d.h. die kompletten Sozialversicherunsbeiträge. Beispiel: Ein Helfer kostet pro Arbeitsstunde 15 Euro. Bei der Nachzahlung der Beiträge kostet Sie ein Helfer pro Arbeitsstunde mindestens 19 Euro.
Wir bitten Sie, das zu beachten!
Genau gegen dieses Problem haben wir Sie mit unserer Bankbürgschaft abgesichert.

Zurück zum Seitenanfang